Diskussion:Aufgabenstellung

Aus Augenbit
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alternativ dazu reicht es meiner Meinung nach, wenn die Aufgabennummer als Überschrift ausgezeichnet ist. Statt eines neu zu schreibenden Tags (kostet viel Zeit beim Erstellen) verwendet man die Formatvorlage Überschrift. Diese Alternative ist zwar nicht die reine Lehre in Tag-Form, stellt aber durch die Formatvorlage die gleichen Funktionen zur Verfügung und ist ökonomischer.

Das sieht dann so aus:

4.

Berechne x:

4.a) 3x -11 =x +3
4.b) 24x =8(x +2)

oder

4. Berechne x:

4.a) 3x -11 =x +3
4.b) 24x =8(x +2)

oder

4. Berechne x:

4.a)

3x -11 =x +3

4.b)

24x =8(x +2)


MichaelSchaeffler 15:39, 3. Sep. 2007 (CEST)



Ich finde, Michael Schäffler hat Recht mit seinem Einwand. Das Aufgaben-Tag wird ist eigentlich nur dann notwendig, wenn sonst nicht deutlich würde, dass es sich um eine Aufgabe handelt oder wenn auch der Aufgabentyp auf jeden Fall im e-Buch wiedergegeben werden soll.

Auch auf eine eigene Formatvorlage "Aufgabentitel" mit einer Gliederungsebene oberhalb von "Textkörper" (z.B. Ebene 6) kann man zugunsten einer Auszeichnung mit "Überschrift 6" locker immer dann verzichten, wenn es keine Verwechselungsgefahr mit anderen Überschriften dieser Ebene gibt. Aber auch das wird in der Regel nur selten der Fall sein.

Ich plädiere also auch für eine Änderung der Regel in Michaels Sinne und führe sie im Wiki auch schon mal durch. In ein paar Tagen können wir ja in Gadheim endgültig darüber beschließen.

Ulrich Kalina 10:25, 7. Sep. 2007 (CEST)