Diskussion:LaTeX-Manual-Sekundarstufe2: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Augenbit
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 1: Zeile 1:
 +
Eine Frage nach dem Skalarprodukt:
 +
In den Mathematikbüchern wird für das Multiplikationszeichen ein dicker Punkt verwendet. Wir unterscheiden hier nicht und verwenden auch beim Skalarprodukt den Stern *. Oder hat jemand einen anderen Vorschlag? [[Benutzer:MichaelSchaeffler|MichaelSchaeffler]] 11:34, 7. Okt. 2009 (CEST)
 +
˜˜˜˜˜
 +
 +
 +
------------------------------------------------------------------------------
 
Nochmal die Nachfrage, sollen es bei der Matrix-Darstellung \; als Trennung bleiben? Die TeX-Shell verwendet schon immer & ? Das ganze ist dadurch in jedem Fall um ein Zeichen kürzer. Ich würde gerne zumindest die Darstellung mit & als Alternative einpflegen. [[Benutzer:MichaelSchaeffler|MichaelSchaeffler]] 16:32, 30. Apr. 2009 (CEST)
 
Nochmal die Nachfrage, sollen es bei der Matrix-Darstellung \; als Trennung bleiben? Die TeX-Shell verwendet schon immer & ? Das ganze ist dadurch in jedem Fall um ein Zeichen kürzer. Ich würde gerne zumindest die Darstellung mit & als Alternative einpflegen. [[Benutzer:MichaelSchaeffler|MichaelSchaeffler]] 16:32, 30. Apr. 2009 (CEST)
  

Aktuelle Version vom 7. Oktober 2009, 10:34 Uhr

Eine Frage nach dem Skalarprodukt: In den Mathematikbüchern wird für das Multiplikationszeichen ein dicker Punkt verwendet. Wir unterscheiden hier nicht und verwenden auch beim Skalarprodukt den Stern *. Oder hat jemand einen anderen Vorschlag? MichaelSchaeffler 11:34, 7. Okt. 2009 (CEST) ˜˜˜˜˜



Nochmal die Nachfrage, sollen es bei der Matrix-Darstellung \; als Trennung bleiben? Die TeX-Shell verwendet schon immer & ? Das ganze ist dadurch in jedem Fall um ein Zeichen kürzer. Ich würde gerne zumindest die Darstellung mit & als Alternative einpflegen. MichaelSchaeffler 16:32, 30. Apr. 2009 (CEST)

Bei f''(x) mit < nowiki> < /nowiki> experimentiert. U. Kalina 01.02.07

Bei der Matrix-Darstellung finde ich die Schreibweise mit ;\ nicht optimal. LaTeX konform wäre auch das &. also statt:

A = \mat{ 1 \; 2 \; 3 \\ 4 \; 5 \; 6 }

Lieber:

A = \mat{ 1 & 2 & 3 \\ 4 & 5 & 6 } M.Schäffler, 26.02.07