PC-Kurs Braillewave: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Augenbit
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 106: Zeile 106:
 
Um die Braillewave schreibfertig zu machen, musst du jetzt ein großes B (Taste 1 und Taste 2 und Taste 7) gleichzeitig mit der Leertaste drücken und einen Moment fest halten. Jetzt ist alles bereit und es kann losgehen!
 
Um die Braillewave schreibfertig zu machen, musst du jetzt ein großes B (Taste 1 und Taste 2 und Taste 7) gleichzeitig mit der Leertaste drücken und einen Moment fest halten. Jetzt ist alles bereit und es kann losgehen!
  
Lektion 2                  Lesen am Computer
+
= Lektion 2                  Lesen am Computer =
  
 
Das Lesen von einer Geschichte im Computer ist etwas ganz Besonderes. Der Computer zeigt dir nämlich auf seiner Lesezeile immer nur eine einzige Textzeile, obwohl der ganze Text im Computer gespeichert ist.
 
Das Lesen von einer Geschichte im Computer ist etwas ganz Besonderes. Der Computer zeigt dir nämlich auf seiner Lesezeile immer nur eine einzige Textzeile, obwohl der ganze Text im Computer gespeichert ist.
Zeile 140: Zeile 140:
 
Versuch mal den Text im Computer zu lesen und dann wieder die Zeilen, die mit den Worten "keiner, Eier, Hauptsache und da" anfangen zu suchen.
 
Versuch mal den Text im Computer zu lesen und dann wieder die Zeilen, die mit den Worten "keiner, Eier, Hauptsache und da" anfangen zu suchen.
  
Lektion 3                  Schreiben am Computer
+
= Lektion 3                  Schreiben am Computer =
  
 
Jetzt kann es losgehen. Die 8 Tasten auf der Computerzeile kennst du ja schon von deiner Schreibmaschine. Du darfst eine Geschichte schreiben. Nur eine Kleinigkeit ist hier anders. Der Computer erkennt, wenn die Reihe voll ist und schreibt automatisch in der neuen Zeile weiter. Nur wenn du schon vorher eine neue Reihe anfangen willst, musst du die Eingabetaste drücken. Das ist die kleine Taste rechts neben der Leertaste. Sie heißt rechte Funktionstaste (RF).
 
Jetzt kann es losgehen. Die 8 Tasten auf der Computerzeile kennst du ja schon von deiner Schreibmaschine. Du darfst eine Geschichte schreiben. Nur eine Kleinigkeit ist hier anders. Der Computer erkennt, wenn die Reihe voll ist und schreibt automatisch in der neuen Zeile weiter. Nur wenn du schon vorher eine neue Reihe anfangen willst, musst du die Eingabetaste drücken. Das ist die kleine Taste rechts neben der Leertaste. Sie heißt rechte Funktionstaste (RF).
  
Lektion 4                  Cursorbewegungen
+
= Lektion 4                  Cursorbewegungen =
  
 
Der Schreibkopf des Computers heißt Cursor. Man kann ihn mit einfachen Tastenkombinationen im Text bewegen. Auf der Zeile spürt man den Cursor durch ein Blinken der Punkte 7 und 8.
 
Der Schreibkopf des Computers heißt Cursor. Man kann ihn mit einfachen Tastenkombinationen im Text bewegen. Auf der Zeile spürt man den Cursor durch ein Blinken der Punkte 7 und 8.

Version vom 25. Februar 2008, 12:47 Uhr

PC – Kurs für die Grundschulstufe Version "Braillewave"


Ina Rothhardt und Melanie Krombach

MBZ Ilvesheim

Stand Februar 2008

Inhalt Arbeiten in einem Dokument

L 1'''' Einschalten und Braillewave starten''''
L 2 Lesen am PC
L 3 Schreiben am PC
L 4 Cursorbewegungen
L 5 Cursorrouting
L 6 Rückwärtslöschen (Backspace)
L 7 Text einfügen
L 8 Löschen am Wortanfang (Entfernen)
L 9 Backspace oder Entfernen und Korrigieren
L 10 Markieren und Löschen
L 11 Markieren, Ausschneiden und Einfügen '
L 12 Markieren, Kopieren und Einfügen
L 13 Sprung zum Textanfang und Textende
L 14 Sprung zum Zeilenanfang und Zeilenende
L 15 Sprung zum vorherigen oder folgenden Absatz
L 16 Sprung zum vorherigen oder nächsten Wortanfang

Arbeiten mit Menüs und Dateiverwaltung

'L 17 Die Menüs
L 18 Suchen-Funktion
L 19 Das Menü DATEI (Neue Datei, Speichern, Schließen)
L 20 Öffnen
L 21 Dateiverwaltung
L 22 Speichern unter
L 23 Word beenden und Windows herunterfahren

Für Fortgeschrittene

L 24 Parallele Fenster
L 25 Ordner anlegen
L 26 Dateimanager

Lektion 1

Beim Einschalten des Computers ist es wichtig eine bestimmte Reihenfolge genau einzuhalten. Zuerst schaltest du die Braillewave an der rechten Seite mit einem kleinen Kippschalter ein. Anschließend drückst du den Startknopf an deinem Computer und musst dann eine ganze Weile warten, bis der Computer bereit ist.

Um die Braillewave schreibfertig zu machen, musst du jetzt ein großes B (Taste 1 und Taste 2 und Taste 7) gleichzeitig mit der Leertaste drücken und einen Moment fest halten. Jetzt ist alles bereit und es kann losgehen!

Lektion 2 Lesen am Computer

Das Lesen von einer Geschichte im Computer ist etwas ganz Besonderes. Der Computer zeigt dir nämlich auf seiner Lesezeile immer nur eine einzige Textzeile, obwohl der ganze Text im Computer gespeichert ist.

Damit du das besser verstehen kannst, habe ich dir den Text ausgedruckt und eine Lesezeilenschablone ausgeschnitten.

Eier hat der Hase

da und dort versteckt

Wie er in den Garten kam

durch die Hecke irgendwo

keiner hat's entdeckt.

ob er aber oberhalb

oder ob er unterhalb

oder ob er gar

durch das Türlein kroch

Hauptsache er fand ein Loch!

Versuch mal den Text mit der Schablone zu lesen. Suche jetzt die Zeilen, die mit den Worten "keiner, Eier, Hauptsache und da" anfangen

Hierfür musst du die Schablone hoch und runter schieben.

Genauso ist es am Computer. Mit den Tasten links und rechts der Lesezeile kannst du im Text hoch und runter wandern und jeweils eine Zeile lesen.

Versuch mal den Text im Computer zu lesen und dann wieder die Zeilen, die mit den Worten "keiner, Eier, Hauptsache und da" anfangen zu suchen.

Lektion 3 Schreiben am Computer

Jetzt kann es losgehen. Die 8 Tasten auf der Computerzeile kennst du ja schon von deiner Schreibmaschine. Du darfst eine Geschichte schreiben. Nur eine Kleinigkeit ist hier anders. Der Computer erkennt, wenn die Reihe voll ist und schreibt automatisch in der neuen Zeile weiter. Nur wenn du schon vorher eine neue Reihe anfangen willst, musst du die Eingabetaste drücken. Das ist die kleine Taste rechts neben der Leertaste. Sie heißt rechte Funktionstaste (RF).

Lektion 4 Cursorbewegungen

Der Schreibkopf des Computers heißt Cursor. Man kann ihn mit einfachen Tastenkombinationen im Text bewegen. Auf der Zeile spürt man den Cursor durch ein Blinken der Punkte 7 und 8.

Mit den Tasten "Leertaste und Punkt 1" kommt man eine Zeile hoch.

Mit den Tasten "Leertaste und Punkt 4" kommt man eine Zeile runter.

Mit den Tasten "Leertaste und Punkt 7" geht es nach links

und mit "Leertaste und Punkt 8" nach rechts.

Übung Lektion 4

In Lektion 5 findest du Wörter, bei denen am Ende Buchstaben fehlen.

Gehe mit dem Cursor an die richtige Stelle und schreibe die fehlende Buchstaben hin.

Elefan Giraff Löw Tige Zebr

Katz Hun Mau Voge Bien

Käfe Regenwu Nilpfer Aff

Lektion 5 Cursorrouting

Es gibt noch eine einfachere Möglichkeit den Cursor an eine bestimmte Stelle zu holen. Hierfür gibt es oberhalb der Braillezeile kleine Knöpfchen. Sie heißen Cursorruftasten oder auf englisch Cursorrouting. Wenn du sie drückst, erscheint der Cursor genau unterhalb der gedrückten Taste. Jetzt kannst du hier weiter schreiben.

Übung Lektion 5

In Lektion 6 gibt es noch einmal einen Text mit fehlenden Wörtern.

Suche alle Fehler und verbessere sie.

Es war eine M die hatte Kinder,

den Frühling den S, den Herbst und den W,

der Frühling bringt B, der S den Klee,

der Herbst der bringt T, der Winter den S.

Lektion 6 Rückwärts Löschen (Backspace)

Wenn man beim Schreiben auf dem Computer einen Fehler macht, ist das gar nicht schlimm. Man kann alle Buchstaben ganz leicht wieder weg löschen und etwas Neues an diese Stelle schreiben. Wenn man sich vertippt hat und es direkt merkt, kann man sofort die falschen Buchstaben rückwärts weg löschen. Dafür drückt man die „Leertaste und kleines b (Punkt 1 und Punkt 2)“ so oft bis alle falschen Buchstaben verschwunden sind. Mit jedem Drücken dieser Tasten verschwindet ein falscher Buchstabe.

Übung Lektion 6

In Lektion 4 hat jedes Wort am Ende einen oder mehrere falsche Buchstaben (Tippfehler). Gehe ans Ende des Wortes und lösche sie rückwärts weg.

Musike

Maust

Regenz

Pferdn

Postu

Zuggt

Autoto

Wolkee

Kinders

Lektion 7 Text einfügen

Wenn man in einem Text etwas vergessen hat, kann man es mit dem PC ganz leicht einfügen. Hierfür geht man mit dem Cursor an die Stelle, an der etwas fehlt und schreibt es einfach hin. Der nachfolgende Text wird von selber weiter geschoben.

Übung Lektion 7

In Lektion 7 fehlt in jedem Satz ein Wort.

Finde die richtige Stelle mit dem Cursor und schreibe es dort hin.

Anna ins Kino.

Tom seine Schuhe.

Lea geht Schule.

Lisa in Sandkasten.

Susi holt Tasse.

Lara im Auto.

Tim sitzt Tisch.

Lektion 8 Löschen am Wortanfang (Entfernen)

Es gibt noch eine andere Möglichkeit etwas wegzulöschen.

Hierfür geht man mit dem Cursor an den Anfang des falschen Wortes oder auf den falschen Buchstaben und drückt die Leertaste gleichzeitig mit den Punkten 4 und 5 so oft bis das Wort verschwunden ist. Mit jedem Drücken dieser Tasten verschwindet ein falscher Buchstabe.

Übung Lektion 8

In Lektion 8 ist in jeder Reihe ein falsches Wort. Lösche es weg!

Ziege Banane Maus Hund

Gitarre Flöte Bett Geige

rund eckig flach Topf

Rose Regen Tulpe Nelke

spielen singen Hose schlafen

Ball Puppe Spiel Stuhl

Lied Sturm Wind Orkan

Lektion 9 Backspace oder Entfernen und Korrigieren

Wenn man einen falschen Buchstaben gelöscht hat, kann man sofort den richtigen Buchstaben einfügen. Man lässt den Cursor an derselben Stelle und setzt die richtigen Zeichen ein.

Übung Lektion 9

In Lektion 9 sind Rechtschreibfehler in den Wörtern. Lösche sie weg und setze die richtigen Buchstaben ein. Entscheide selbst, welche Art zu löschen du verwendest oder wechsle ab. Achtung: Manchmal fehlen auch mehrere Buchstaben!

Ramunzel

Die Brimer Stadtmusikanten

Aschwnputtel

Rotküppchen

Dornrischen

Hänsel und Bretzel

Schneewittn

Meter und der Rolf

Das hössliche Entlen

Sternmaler

Aladin und die Wundertaschenlampe

Lektion 10 Markieren und Löschen

Wenn man ganze Wörter löschen will, gibt es noch eine andere Möglichkeit. Man kann Textteile markieren und dann komplett weglöschen. Eine Markierung erkennt man auf der Zeile an den Punkten 7 und 8, die man unter den Worten wie einen Strich fühlt.

Das Markieren eines Wortes geht so:

Drücke eine Cursorruftaste über dem Wort zweimal schnell hintereinander. Jetzt ist das Wort markiert. Wenn du dein Wort jetzt entfernen willst, brauchst du nur einmal zu löschen und es verschwindet komplett.

Übung Lektion 10

In Lektion 10 steht in jeder Reihe ein falsches Wort. Markiere es und lösche es weg.

Hunde bellen grunzen.

Kinder spielen rollen.

Bären heulen brummen.

Rosen stinken duften.

Ein Vogel schnarcht fliegt.

Das Auto fährt schwimmt.

Lektion 11 Markieren, Ausschneiden und Einfügen

Mit markierten Wörtern kann man noch mehr machen! Man kann sie ausschneiden und an einer anderen Stelle wieder einfügen. Hierfür markiert man ein Wort und schneidet es mit der Tastenkombination „Steuerung und kleines x (Punkt 1, Punkt 3, Punkt 4 und Punkt 6)“ aus. (Die Steuerungstaste ist links von der Leertaste, also die linke Funktionstaste (LF)). Jetzt geht man mit dem Cusor an die richtige Stelle und fügt das Wort mit der Tastenkombination „Steuerungstaste und kleines v (Punkt 1, Punkt 2, Punkt 3, Punkt 6)“ wieder ein.

Übung Lektion 11

In Lektion 11 ist in jeder Zeile ein Wort ans Ende gerutscht.

Markiere es und setze es an der richtigen Stelle im Satz ein!

Die fängt Mäuse. Katze

Der frisst Wurst. Hund

Ein Kind auf der Wiese. spielt

gehe ich schwimmen. Heute

Meine ist älter als ich. Schwester

Der Regen stark. ist

Der weht um das Haus. Wind

Lektion 12 Markieren, Kopieren und Einfügen

Wenn ein Wort, ein Satz oder ein Textteil öfter im Text vorkommt, muss man es nicht jedes Mal neu schreiben. Man kann diese markieren und dann kopieren. Jetzt ist die Markierung gespeichert und man kann sie so oft man will einfügen.

Der Befehl zum Kopieren eines markierten Teils ist die Tastenkombination „Steuerung und c (Punkt 1 und Punkt 4)“. Das ist die Abkürzung vom englischen Wort "copy" und heißt kopieren. Jetzt kannst du mit dem Cusor an die richtigen Stellen gehen und das Wort überall dort mit „Steuerung und v“ einfügen.

Übung Lektion 12

In Lektion 12 gibt es in der ersten Zeile drei verschiedene Oberbegriffe. Kopiere zuerst den ersten und füge ihn hinter allen passenden Wörtern ein, dasselbe machst du mit den beiden anderen.

Blume Tier Name

Rose

Hund

Veilchen

Paul

Rosemarie

Katze

Tulpe

Nelke

Maus

Elefant

Anna

Krokus

Nilpferd

Osterglocke

Reh

Ameise

Tom

Susi

Vogel

Lilie

Kuh

Anton

Lektion 13 Sprung zum Textanfang und Textende

Man kann mit dem Cursor auch größere Sprünge machen, zum Beispiel an den Anfang oder das Ende eines Textes. Um an den Anfang zu kommen drückt man die Tastenkombination "Leertaste und kleines l (Punkt 1, Punkt 2, Punkt 3) um ans Ende zu kommen drückt man die Tastenkombination "Leertaste und Punkt 4, Punkt 5, Punkt 6".

Übung Lektion 13

In Lektion 13 findest du einen längeren Text. Lies das erste Wort, lösche es weg und springe dann an das Dateiende und schreibe es dort auf. Dann springst du wieder an den Dateianfang und liest und löschst das nächste Wort, das du dann wieder am Ende einfügst. Das machst du immer so weiter, bis der Text wieder in der richtigen Reihenfolge da steht.

Der Schirm, der Schirm!

Der Sturm fuhr durch die Luft, er hat mit Johlen Annis roten Schirm gestohlen, dieser Schuft!

Was tat der Sturm mit dem Regendach? Er trug es über Zaun und Bach. Er hob es hoch und höher hinan und gab es, ach, auf dem Zwiebelturm dem Wetterhahn.

Drauf ist der Sturm mit Sturmgebraus zum Dorf hinaus. Er war nicht zu loben, denn der Schirm war hoch droben. Und Annis Tränen flossen.

Nur der Hahn war heiter. Er hat den hübschen Schirm sehr genossen.

Lektion 14 Sprung zum Zeilenanfang und Zeilenende

Wenn man zum Anfang oder zum Ende einer Zeile springen will, kann man das auch mit einem Tastenbefehl direkt tun. Zum Zeilenanfang kommt man mit „Leertaste und kleines k (Punkt 1 und Punkt 3), zum Zeilenende mit „Leertaste + Punkt 4 und Punkt 6).

Übung Lektion 14

In Lektion 14 fehlt jeweils am Anfang der Begleiter des Wortes und am Ende der Zeile sollst du aufschreiben aus was die Dinge gemacht sind.

Beispiel: Käse ist aus – Der Käse ist aus Milch.

Springe immer mit den neuen Befehlen an den Anfang und das Ende der Zeile.

Käse ist aus

Wurst ist aus

Brot ist aus

Tisch ist aus

Kerze ist aus

Schal ist aus

Messer ist aus

Hose ist aus

Lego ist aus

Teller ist aus

Fenster ist aus

Buch ist aus

Schuh ist aus

Stiefel ist aus

Lektion 15 Sprung zum vorherigen oder folgenden Absatz

Man kann auch mit dem Cursor zum Beginn eines Absatzes springen.

Um zum vorherigen Absatz zu kommen, drückt man die Tastenkombination "Steuerung (LF) und Leertaste und kleines a (Punkt 1)". Um zum folgenden nächsten Absatz zu kommen, drückt man die Tastenkombination "Steuerung (LF) und Leertaste und Anführungszeichen (Punkt 4)".

Übung Lektion 15

In Lektion 15 findest du ein Gedicht mit sehr vielen Strophen. Jede Strophe ist ein eigener Absatz. Schreibe vor jede Strophe die richtige Nummer und springe dazu von Absatz zu Absatz. Wenn alle Strophen eine Nummer haben, springe bitte rückwärts zu jedem Absatz. In der ersten Zeile fast jeder Strophe findest du einen Beruf. Springe zum Dateiende und schreibe ihn auf. Weißt du noch, wie man ans Ende der Datei kommt?

(Tastenkombination "Leertaste und Punkt 4, Punkt 5, Punkt 6").

Die Heinzelmännchen zu Köln

Wie war zu Köln es doch vordem Mit Heinzelmännchen so bequem! Denn, war man faul,... man legte sich Hin auf die Bank und pflegte sich: Da kamen bei Nacht, Ehe man's gedacht, Die Männlein und schwärmten Und klappten und lärmten, Und rupften Und zupften, Und hüpften und trabten Und putzten und schabten... Und eh ein Faulpelz noch erwacht,... War all sein Tagewerk... bereits gemacht!

Die Zimmerleute streckten sich Hin auf die Spän' und reckten sich. Indessen kam die Geisterschar Und sah was da zu zimmern war. Nahm Meißel und Beil Und die Säg' in Eil; Und sägten und stachen Und hieben und brachen, Berappten Und kappten, Visierten wie Falken Und setzten die Balken... Eh sich's der Zimmermann versah... Klapp, stand das ganze Haus... schon fertig da!

Beim Bäckermeister war nicht Not, Die Heinzelmännchen backten Brot. Die faulen Burschen legten sich, Die Heinzelmännchen regten sich - Und ächzten daher Mit den Säcken schwer! Und kneteten tüchtig Und wogen es richtig, Und hoben Und schoben, Und fegten und backten Und klopften und hackten. Die Burschen schnarchten noch im Chor: Da rückte schon das Brot,... das neue, vor!

Beim Fleischer ging es just so zu: Gesell und Bursche lag in Ruh. Indessen kamen die Männlein her Und hackten das Schwein die Kreuz und Quer. Das ging so geschwind Wie die Mühl' im Wind! Die klappten mit Beilen, Die schnitzten an Speilen, Die spülten, Die wühlten, Und mengten und mischten Und stopften und wischten. Tat der Gesell die Augen auf,... Wapp! hing die Wurst da schon im Ausverkauf!

Beim Schenken war es so: es trank Der Küfer bis er niedersank, Am hohlen Fasse schlief er ein, Die Männlein sorgten um den Wein, Und schwefelten fein Alle Fässer ein, Und rollten und hoben Mit Winden und Kloben, Und schwenkten Und senkten, Und gossen und panschten Und mengten und manschten. Und eh der Küfer noch erwacht, War schon der Wein geschönt und fein gemacht!

Einst hatt' ein Schneider große Pein: Der Staatsrock sollte fertig sein; Warf hin das Zeug und legte sich Hin auf das Ohr und pflegte sich. Das schlüpften sie frisch In den Schneidertisch; Da schnitten und rückten Und nähten und stickten, Und fassten Und passten, Und strichen und guckten Und zupften und ruckten, Und eh mein Schneiderlein erwacht: War Bürgermeisters Rock... bereits gemacht!

Neugierig war des Schneiders Weib, Und macht sich diesen Zeitvertreib: Streut Erbsen hin die andre Nacht, Die Heinzelmännchen kommen sacht: Eins fähret nun aus, Schlägt hin im Haus, Die gleiten von Stufen Und plumpen in Kufen, Die fallen Mit Schallen, Die lärmen und schreien Und vermaledeien! Sie springt hinunter auf den Schall Mit Licht: husch husch husch husch! - verschwinden all!

O weh! nun sind sie alle fort Und keines ist mehr hier am Ort! Man kann nicht mehr wie sonsten ruh'n, Man muss nun alles selber tun! Ein jeder muss fein Selbst fleißig sein, Und kratzen und schaben Und rennen und traben Und schniegeln Und bügeln, Und klopfen und hacken Und kochen und backen. Ach, dass es noch wie damals wär! Doch kommt die schöne Zeit nicht wieder her!'

Lektion 16 Sprung zum vorherigen oder nächsten Wortanfang

Manchmal ist es auch nützlich zum Beginn des vorherigen oder zum nächsten Wort zu springen.

Zum vorherigen Wort kommt man mit der Tastenkombination „LF und Leertaste und Punkt 7“. Zum nächsten Wort kommt man mit der Tastenkombination „LF und Leertaste und Punkt 8“.

Übung Lektion 16

In Lektion 16 findest du Liedanfänge. Es fehlt bei jedem Wort der Anfangsbuchstabe. Springe von Wort zu Wort und füge sie ein. Im zweiten Teil springst du vom Textende rückwärts Wort für Wort nach vorn und ergänzt die fehlenden Buchstaben.

er uckuck nd er sel, ie atten inen treit. äschen n er rube, aß nd chlief lle inder ernen esen, ndianer nd hinesen

ruder akob, ruder akob, chläfst u och uchs u ast ie ans estohlen acke acke uchen, er äcker at erufen

Lektion 17 Die Menüs

Computerprogramme haben meistens oben eine so genannte Menüleiste.

Hier gibt es verschiedene Überschriften (Menüs), in denen man dann auswählen kann, was man machen will.

Du öffnest sie mit der Alttaste (RF) und einem Abkürzungsbuchstaben.

Hier findest du die Menüs im Schreibprogramm Word. Die Abkürzungen zum Öffnen stehen dahinter. Sie heißen:

DATEI (d),

BEARBEITEN (b),

ANSICHT (a),

EINFÜGEN (e),

FORMAT (t),

EXTRAS (x),

TABELLE (l),

FENSTER (F)

und ? (?).= Hilfe

Öffne doch mal das Menü BEARBEITEN mit ALT + kleinem b (RF + b) und lies, was man hier machen kann.

Mit der Pfeiltaste (Leertaste + Punkt 1 oder Leertaste Punkt 4) kannst du in der Liste hoch und runter wandern, mit Eingabe einen Befehl auswählen.

Findest du den Befehl "alles markieren"?

Lektion 18 Suchen-Funktion

Ein wichtiger Befehl im Menü BEARBEITEN heißt "suchen". Wenn du ein bestimmtes Wort in einem Text suchst, kann der Computer dir ganz leicht helfen und dich an die richtige Stelle bringen. Hierfür musst du das Menü BEARBEITEN aufrufen. Alt + kleines b (RF + kleines b (Punkt 1 und Punkt 2). Jetzt wählst du die Abkürzung "kleines s" für suchen und es öffnet sich ein Dialogfenster, in dem du schreiben kannst. Hier gibst du dein Suchwort ein und drückst "Eingabe". Der Computer sucht jetzt das Wort in deinem Text und markiert es.

Mit Escape (linke Funktionstaste) kannst du das Suchfenster schließen und dann das gefundene Wort weiterbearbeiten. Hierfür musst du den Cursor mit den Pfeiltasten nach links oder rechts bewegen. Der Cursor steht dann vor oder hinter dem Wort.

Wenn du im Text noch weiter nach deinem Wort suchen willst, kannst du mit der Steuerungstaste (Linke Funktionstaste) und der Bild-Runter-Taste (Leertaste +

Punkt 5) weitersuchen.

Übung Lektion 18

Öffne die Datei "Das Eichhorn".

Suche das Wort "Eichhorn" im Text. Wie oft findest du es?

Lektion 19 Das Menü Datei

Du weißt schon, dass der Computer verschieden Menüs hat, in denen du deine Texte weiterbearbeiten kannst. Das wichtigste Menü heißt DATEI.

Es öffnet sich, wenn du die Tastenkombination "RF + kleines d (Punkt 1, Punkt 4, Punkt 5)" tippst. In der Liste gibt es hier verschiedene Angebote, die du tun kannst.

Neue Datei

Mit der Abkürzung "n" wie "neu" + "Eingabe" (Rechte Funktionstaste), öffnet sich eine neue Datei, in der du einen neuen Text schreiben kannst.

(Alternativ kann man auch die Kombination "Steuerung (LF) und kleines n" drücken.)

Speichern

Wenn du eine Datei speichern willst, öffnest du das Menü DATEI (RF + kleines d (Punkt1, Punkt 4, Punkt 5) und anschließend die Abkürzung "kleines s" für "speichern".

Wenn die Datei schon einmal gespeichert war, wird sie jetzt in ihrer neuen Version unter dem gleichen Namen gespeichert. Wenn es eine neue Datei ist, öffnet sich der Dateimanager und du musst den Dateinamen eingeben. Hier solltest du deine Datei gleich im richtigen Ordner speichern. (siehe "speichern unter")

Datei Schließen

Wenn du gespeichert hast, kannst du eine Datei schließen.

Das geht mit DATEI und der Abkürzung "kleines c" (schließen heißt auf Englisch "close").

Falls du noch nicht gespeichert hattest, fragt der Computer, ob du speichern willst. Drücke dann sicherheitshalber "j" für "ja", außer wenn du auf keinen Fall Änderungen speichern willst.

Übung Lektion 19

Öffne zehn neue Dateien und überlege dir einen Namen für jede, den du als Überschrift in die erste Zeile schreibst. Speichere sie unter diesen Namen direkt ab.

Schließe alle Dateien nach dem Speichern.

Lektion 20 Öffnen

Wenn du eine gespeicherte Datei öffnen willst, gehst du ins Menü DATEI "RF + kleines d (Punkt1, Punkt 4, Punkt 5)" und gibst anschließend ein "kleines f" ein. Es öffnet sich der Dateimanager und der Cursor blinkt im Eingabefeld "Dateiname“

Mit der Tastenkombination "Leertaste + großes T (Punkt 2, Punkt 3, Punkt 4, Punkt 5 und Punkt 7) (Umschalten + Tabulator) kannst du in die Dateiliste springen und dann mit den Pfeiltasten (Leertaste + Punkt 1 oder Punkt 4) herauf und herunter wandern, um die Datei zu suchen. Mit „Eingabe“ kannst du sie dann öffnen.

Übung Lektion 20

Öffne eine der zehn neuen Dateien, die du eben abgespeichert hast. Versuche danach in der Liste der Dateinamen herauszufinden, welche Datei den längsten Namen hat und öffne sie. Schließe beide Dateien wieder.'

Lektion 21 Dateiverwaltung

Der Computer ist aufgebaut wie ein großes Regal. Es heißt Dateimanager. Hier gibt es verschiedene Regalbretter, die man Laufwerke nennt. Sie sind mit Buchstaben nummeriert. In jedem Regalfach, also in jedem Laufwerk, können beliebig viele Ordner stehen, in denen dann die Texte abgelegt werden. Einen abgespeicherten Text nennt man "Datei". Man kann auch Dateien direkt auf einem Laufwerk speichern, aber das ist sehr unübersichtlich und zu Hause wirfst du ja hoffentlich deine Arbeitsblätter auch nicht so in den Schrank, oder? Manchmal macht es auch Sinn, in einem Ordner noch Unterordner zu erstellen. Z.B. kann man im Ordner „Deutsch“ einen Unterordner für „Grammatik“, einen für „Rechtschreibung“ und einen für „eigene Geschichten“ anlegen, damit man jede Datei leicht wieder finden kann.

Die wichtigsten Laufwerke sind

A: Diskettenlaufwerk

C: Festplatte

D: Eigene Dateien

E: USB - Stick

Dein Lehrer oder deine Lehrerin sagt dir, unter welchem Laufwerksbuchstaben du deine Dateien speichern und öffnen kannst.

Diese Liste muss für den jeweiligen PC angepasst werden!!!

Lektion 22 Speichern unter

Wenn du eine bearbeitete Datei unter einem neuen Namen speichern willst, damit du das Original auch noch lesen kannst, musst du im Menü DATEI ein "kleines u" für "speichern unter" eingeben.

Es öffnet sich der Dateimanager und der Cursor blinkt im Eingabefeld. Jetzt musst du dir genau überlegen, wo du deine Datei speichern willst. Du musst das Laufwerk, den Ordner und den Namen eingeben (z.B. D:\Mathe\Zahlendatei) und dann Eingabe drücken. Es ist auch möglich zuerst nur das Laufwerk einzugeben und dann mit der Tastenkombination "Leertaste + großes T (Punkt 2, Punkt 3, Punkt 4, Punkt 5 und Punkt 7) (Umschalten + Tabulator) in die Ordnerliste zu springen und den Ordner mit der Eingabetaste auszuwählen.

Der Computer öffnet automatisch immer das Laufwerk und den Ordner, den du zu letzt benutzt hast.

Übung Lektion 22

Öffne die Datei "Tiermamas" auf dem CD-Laufwerk im Ordner "Übungen". Ändere sie in eine Datei "Tierkinder" in dem du hinter jede Tiermama das richtige Kind aufschreibst. Speichere sie dann unter dem Namen "Tierkinder" im gleichen Ordner ab. Überprüfe, ob du die Datei "Tiermamas" noch öffnen kannst.

Lektion 23 Word beenden und Windows herunterfahren

Wenn du mit der Arbeit fertig bist, musst du das Schreibprogramm Word beenden und den Computer herunter fahren. Hierfür wählst du im Menü DATEI die Abkürzung "kleines b" (Punkt 1 und Punkt 2) für beenden.

Um den Computer herunter zu fahren, musst du die Tastenkombination Leertaste + "kleines w" (Punkt 2, Punkt 4, Punkt 5 und Punkt 6) drücken. Mit der Pfeiltaste nach oben (Leertaste + Punkt 1) kommst du zum Ausschaltknopf und drückst dann zweimal "Eingabe".

Für Fortgeschrittene: Lektion 24 Parallele Fenster

Manchmal ist es ganz nützlich zwei Dateien gleichzeitig zu öffnen, z.B. wenn man Fragen zu einem Text beantworten soll. Hierbei kann man zwischen den beiden Dateien hin und her springen.

Hierfür musst du zunächst beide Dateien öffnen und dann ein neues Menü benutzen. Es heißt FENSTER und öffnet sich über ALT (RF) + "kleines f" (Punkt 1, Punkt 2 und Punkt 4). Mit "kleinem o" für "alle anordnen" erscheinen beide Dateien und du kannst mit Alt+Tab (RF + Leertaste + T) zwischen den beiden Fenstern hin und her springen.

Übung Lektion 24

Öffne die Datei "Tiermamas" und die Datei "Tierpapas" im Ordner "Übungen". Wechsle zwischen den beiden Dateien und kopiere jeweils den Papa-Namen hinter den Namen der richtigen Tiermama.

Lektion 25 Ordner anlegen

Wenn du einen neuen Ordner oder Unterordner anlegen willst, öffnest du das Menü "speichern unter" und gibst dann Alt (RF) + 5 (Punkt 1, Punkt 5 und Punkt 6) ein. Es öffnet sich ein Dialogfenster und der Cursor ist im Eingabefeld. Du kannst jetzt den neuen Ordnernamen eingeben.

Achtung: Bist du auch wirklich dort, wo du den Ordner erstellen willst? Am sichersten ist es, vor dem Aufrufen des neuen Ordners den Pfad einzugeben, in dem der Ordner angelegt werden soll.

Übung Lektion 25

Gehe im Menü "speichern unter" in dein Laufwerk und den lege einen Ordner mit einem Namen an, den du dir aussuchst.

Lektion 26 Dateimanager

Im Dateimanager kann man nicht nur Dateien öffnen und schließen, sondern noch einiges mehr machen.

Dateien, die man nicht mehr braucht, kann man hier löschen. So bekommt man wieder Ordnung im "Regal". Hierfür suchst du die Datei im Menü "Öffnen" und

markierst die Datei in der Dateiliste als ob du sie öffnen willst (siehe Lektion 19). Dann drückst du anschließend die Entfernen Taste (Leertaste + Punkt 4 und Punkt 5). Word fragt dich, ob du wirklich löschen willst und du musst mit Eingabe bestätigen!

Dateien können hier in andere Ordner verschoben oder kopiert werden. Hierfür markierst du sie in der Dateiliste und wählst die Tastenkombination Steuerung (LF) + x (Punkt 1, Punkt 3, Punkt 4 und Punkt 6) für Ausschneiden beziehungsweise Steuerung (LF) + c (Punkt 1, und Punkt 4) für Kopieren.

Die kopierte oder ausgeschnittene Datei kann an beliebiger Stelle wieder eingefügt werden. Hierzu wählst du den entsprechenden Pfad springst in die Dateiliste und drückst dann die Tastenkombination Steuerung (LF) + "kleines v" (Punkt 1, Punkt 2, Punkt 3 und Punkt 6).