Startmenü - Aussehen

Aus Augenbit
Wechseln zu: Navigation, Suche

Startmenü - Aussehen

Das mit Windows XP neu eingeführte erweiterte Startmenü ist besonders für blinde Menschen schwer zu bedienen. Das liegt zum einen daran, dass sich seine Inhalte in Abhängigkeit der zuletzt aufgerufenen Programme permanent verändern können, zum anderen daran, dass es nicht einfach zu durchschauen ist, wann man zum Aktivieren einer Funktion rechts/links und wann hoch/runter navigieren muss. Zudem werden manche Inhalte nicht sofort angezeigt, sondern nur mit Verzögerung. Diese Verzögerung soll die Übersichtlichkeit der Menüs für sehende Menschen erhöhen, kann aber auch sehr verwirren, da man gesuchte Einträge nicht sofort wiederfindet. Aus diesem Grund sollte man dem klassischen Startmenü den Vorzug geben und immer alle Menüelemente einblenden.

Vorgehen:

Wir öffnen die SYSTEMSTEUERUNG und wählen den Punkt TASKLEISTE UND STARTMENÜ. Unter dem Karteireiter TASKLEISTE aktivieren wir unter TASKLEISTENDARSTELLUNG die Punkte TASKLEISTE IMMER IM VORDERGRUND HALTEN sowie ÄHNLICHE ELEMENTE GRUPPIEREN und (auf Wunsch) SCHNELLSTARTLEISTE ANZEIGEN. Deaktiviert sein sollten in der TASKLEISTENDARSTELLUNG die Punkte TASKLEISTE FIXIEREN und TASKLEISTE AUTOMATISCH AUSBLENDEN, sowie unter INFOBEREICH der Punkt INAKTIVE SYMBOLE AUSBLENDEN. Systemsteuerung.png

Als nächstes gehen wir auf den Karteireiter STARTMENÜ. Hier wählen wir KLASSISCHES STARTMENÜ und aktivieren danach den Schalter ANPASSEN. Es öffnet sich das Fenster KLASSISCHES STARTMENÜ ANPASSEN. Hier deaktivieren wir den Punkt PERSÖNLICH ANGEPASSTE MENÜS VERWENDEN. Klassisches Startmenü anpassen.png