Diskussion:(09 2) Prozeduren zum bestimmen von Extrempunkten

Aus Augenbit
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fragen von Herrn Haag - dem Mathematiklehrer von Sebastian:

Programm zum Berechnen von Nullstellen, Extremwerten und Wendepunkten:

siehe Prozeduren

Die Steigung in einem Punkt ohne f' berechnen.

??

die Gleichung einer Tangente an einen Kurvenpunkt ausgeben und diese zeichnen
  • ausgeben: siehe Prozeduren: tangentenwerte (Achtung ist neu!!)
  • zeichnen: mit dem Befehl with(student) steht der Befehl

> showtangent(f(x),x=2,x=-4..4,y=-10..10);

zur Verfügung. Er zeichnet die Tangente. Aber macht das Sinn?

Integralrechnung: 

Das sogenannte bestimmte Integral, d.h. die Fläche (genauer die Flächenbilanz) zwischen einer Kurve und der x-Achse von einer unteren Grenze bis zu einer oberen Grenze sollte mit Maple auf einfache Weise näherungsweise berechnet werden können. ???

Gleichungssysteme: 

z.B. 5 Gleichungen mit 5 Unbekannten sollten gelöst werden können. Der GTR der anderen Schüler erfasst diese Gleichungen in Form einer Matrix und vereinfacht diese auf Diagonalform. Daraus können dann die Lösungen abgelesen werden. Ist das Gleichungssystem nicht eindeutig lösbar, kann man dies aus der unvollständigen Diagonalform ablesen. ???

Regression: 

Aus einer Schar von Punkten kann der GTR der anderen Schüler die beste Funktionsgleichung der Kurve durch diese Punkte finden. Diese kann eine Gerade, eine Parabel oder eine Kurve dritten oder vierten Grades sein. Eine exponentielle oder trigonometrische Regression ist ebenso möglich. ???