Sprachvereinbarungen ECDL-Projekt

Aus Augenbit
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sprache

Wir versuchen uns in der Sprache an dem Werk "Ohne Maus, aber mit Verstand" zu orientieren. Die wichtigsten Vereinbarungen daraus sind:

  • Arbeitsschritte werden immer mit einer Nummerierung angegeben
  • Alternativen werden durch das Wort "oder" eingeleitet
  • Tastatureingaben und Menübefehle werden immer mit Großbuchstaben kenntlich gemacht
    • Tastatureingaben, die nacheinander gegeben werden müssen werden mit KOMMA getrennt
    • Tastatureingaben, die gleichzeitig eingegeben werden müssen werden mit PLUS getrennt

Seitengestaltung

Es gibt 3 Kategorien von Seiten:

  • ECDL-Lexikon: Hier wird der Syllabus auf der Ebene Fertigkeit abgebildet. Für jede Fertigkeit wird ein kurzer Name gesucht, der der Titel eines Lexikon-Eintrages wird.
  • ECDL-Lehrbuch: Hier entsteht ein Lehrbuch zum jeweiligen Modul. Das Lehrbuch wird anhand von Projekten wie z.B. "wir schreiben einen Brief" aufgebaut. Die Projekte sollen sich am Schulalltag von blinden Schülern im Sinn von "Lernen Lernen" orientieren. So soll z.B. das Erstellen von Ordner das Projekt "Büchertasche einrichten" sein. Lexikon-Artikel werden über die Buchbinder-Funktion in das Lehrbuch eingebunden, so dass Fachwissen möglichst nur im Lexikon Artikel geändert werden muss.
  • ECDL-Lehrerhandbuch: Manchmal macht es Sinn für die Lehrkraft zusätzliche Informationen z.B. auch grafischer Art zu geben (z.B. Bezeichnung und Lage eines Fensters). Das soll hier geschehen.